Kehlnaht-Schweißen - Beispiel einer Kehlnaht

Kehlnaht-Schweißen: Beispiel einer Kehlnaht

Video: Kehlnaht Schweißen Anleitung zum Schweißen einer Kehlnaht

Nachstehend finden Sie eine Video-Anleitung zum Kehlnaht-Schweißen. Hierin erfahren Sie unter anderem die richtige Handhabung und Haltung des Schweißbrenners sowie die richtige Einstellung für den Drahtvorschub.

Einführung und Anleitung Kehlnaht schweißen

Eine Kehlnaht entsteht beim Schweißen immer dann, wenn zwei Werkstücke aufeinander stoßen und dabei in einem Winkel zueinander stehen. Häufig handelt es sich hierbei um einen rechten Winkel. Das ist aber keine Voraussetzung für eine Kehlnaht. Der Winkel kann also auch ein spitzer Winkel (<90°) oder ein stumpfer Winkel (>90°) sein.

Beim Kehlnaht-Schweißen wird die Elektrode in kleinen kreisenden Bewegungen entlang der zu setzenden Naht geführt. Der Schweißbrenner wird beim Kehlnaht-Schweißen in einem Winkel von 35-35° zu den Blechen gehalten. Der Führungswinkel des Brenners ist bei 45-55°.

Winkel des Brenners beim Schweißen einer Kehlnaht

Winkel des Brenners beim Kehlnaht-Schweißen

Führungswinkel des Brenners beim Kehlnaht-Schweißen

Führungswinkel des Brenners beim Kehlnaht-Schweißen

Beim Kehlnaht-Schweißen wird eine höhere Spannung benötigt als bei regulärem Nahtschweißen, da das Material aufgrund der Stellung der Werkstücke zueinander mehr Wärme aufnimmt.

Die Haltung des Brenners und der Drahtzufuhr ist hierbei sehr wichtig. Damit das Schutzgas an die Schweißstelle strömen kann. Die Düse des Brenners sollte sich an der Spitze leicht verengen und der Draht sollte nicht zu lang oder zu kurz sein.

Ist das herausschauende Drahtstück zu lang, ist der Abstand zur Schweißnaht zu groß und das Schutzgas dringt nicht ausreichend an die Schmelze. Der Draht schmilzt zudem zu schnell ab und die Schweißnaht wird unregelmäßig, da durch das Abschmelzen des Drahtes Aussetzer entstehen. An diesen Stellen dringt die Schmelze nicht genügend in das Material ein, da das Blech nicht ausreichend erhitzt wird.

Ähnliches kann passieren, wenn die Drahtzufuhr zu langsam ist. In diesem Fall wird die Schweißnaht sehr unregelmäßig, da der kurze Draht immer wieder abbrennt.

Ist hingegen die Drahtförderung zu hoch, wird der Brenner durch die zu hohe Drahtzufuhr immer wieder vom Werkstück abgedrückt. Durch den zu hohen Abstand des Brenners vom Schweißgerät wird die Schutzgaszufuhr gehemmt.

Praxis-Tipps für das Kehlnaht-Schweißen

Praxis-Tipp1:
Führen Sie den Brenner immer gleichmäßig um eine einheitliche und saubere Kehlnaht zu erhalten. Wenn die Sicht durch den Brenner verdeckt ist, sollte daher nicht die Haltung des Brenners verändert werden sondern die Sicht durch eine Änderung der Körperhaltung wiederhergestellt werden.

Praxis-Tipp 2:
Sofern die Kehlnaht nicht unbedingt durchgezogen sein muss, empfiehlt es sich, diese abgesetzt anzubringen indem man nach einigen Zentimetern die Seiten wechselt, wie in den untenstehenden Bildern illustriert.

Kehlnaht Schweißen versetzt

Kehlnaht Schweißen – Versetztes anbringen einer Kehlnaht

Kehlnaht versetzt anbringen 2

Kehlnaht Schweißen: Versetzes anbringen einer Kehlnaht

Dadurch wird verhindert, dass das Material zu einseitig erhitzt wird und ungleichmäßig verzieht.