WIG Schweißgeräte

WIG Schweißgeräte sind universell für fast alle Metallsorten und Metallstärken einsetzbar. Ebenso wie MIG-/MAG Schweißgeräte verfügen sie über eine Gaszufuhr sowie über eine Elektrodenzufuhr. Da die für das WIG Schweißen verwendete Elektrode eine nicht abschmelzende Wolfram-Elektrode ist, wird die Elektrode nicht über eine Spule geliefert sondern über einen Elektrodenstab, der an der Schweißpistole angebracht wird und deutlich langsamer vorläuft als beim MIG/MAG Schweißen.

Gaszufuhr bei WIG Schweißgeräten individuell einstellbar

Die Gaszufuhr ist auch bei WIG Schweißgeräten individuell einstellbar. Da das verwendete Gas (meist Argon oder Helium) nicht mit der Schmelze reagiert sondern lediglich als Schutzgas vor dem umgebenden Sauerstoff schützen soll ist die Menge der Gaszufuhr nicht ganz so kritisch wie bei den MIG-/MAG Schweißgeräten.

WIG Schweißgeräte auch für Elektrodenhandschweißen geeignet

Die meisten WIG Schweißgeräte können auch für das Elektrodenschweißen verwendet werden, indem man vom Gleichstrom-Modus in den Wechselstrommodus umstellt. Viele Schweißgeräte werden auch von vornherein gleich als Schweißgeräte für WIG Schweißen und für Elektroden-Schweißen konzipiert und entsprechend angeboten.