MIG/MAG-Schweißen: Werkstoffe

 

 

MIG und MAG Schweißen unterscheidet sich im Grunde nur durch die Art des verwendeten Schutzgases. Während beim MAG Schweißen (Metall-Aktiv-Gas Schweißen) aktive Gase wie Kohlenstoffdioxid oder Sauerstoff, teils gemischt mit Argon verwendet werden, werden beim MIG Schweißen (Metall-Inert-Gas Schweißen) ausschließlich inaktive Gase wie Helium oder Argon verwendet.

Der Grund hierfür liegt in der Beschaffenheit des zu schweißenden Werkstoffs:

MAG Schweißen mit aktiven Gasen eignet sich für unlegierte und niedrig legierte Stähle sowie warmfeste Stähle.

MIG Schweißen mit inerten Gasen kommt hingegen bei hochlegierten Stählen sowie Aluminium, Kupfer, Nickel und deren Legierungen zur Anwendung.

 

Beispiele für Schweißaufgaben:

 

  • Autobleche schweißen
  • Oldtimerteile schweißen
  • Gartenzaun und Gartentor schweißen
  • Skulpturen und Metall schweißen
  • Metallrahmen schweißen
  • Kleine Stahlkonstruktionen
  • Reparaturen am Autoanhänger ohne tragende Teile
  • Auspuff schweißen

Sie wollen Schweißen lernen?

Für die MIG/MAG-Schweißkurse für Einsteiger gibt es absolut keine Voraussetzungen, deshalb kann sie wirklich jeder belegen, der Interesse am Thema Schweißen hat und am Ende eines Kurses einfache Teile zur Verwendung im Privatbereich herstellen möchte.